. .

Kontakt

AGABY
Landesgeschäftsstelle
Sandstraße 7
90443 Nürnberg
 
Telefon: 0911 923 189 90
agaby[at]agaby.de


Unterstützen Sie AGABY mit Ihrer --> Spende!

Arbeitsmarktintegration, Antirassismus, Empowerment

Information, Beratung, Unterstützung
Projekt in Kooperation mit

Kampagne Kommunales Wahlrecht


Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat


Projekt-Archiv

Handreichung

Aktuelles

Ältere Informationen finden Sie unter Pressemitteilung/Position, Archiv bzw. Beiratsarbeit.

02.10.2020
Veranstaltungshinweis
„Wo wir stehen – und wo wir hin wollen“

Auftaktveranstaltung des AGABY-Projektes
"Aktivierende Antidiskriminierungsarbeit in Bayern"
Für die Mitglieder der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns und Interessierte.

Anmeldungen bitte über folgenden Link: https://eveeno.com/agaby 

AGABY trauert um Rainer Aliochin,

den langjährigen Geschäftsführer des AAU (Ausbildungsring Ausländischer Unternehmer e. V.) und Kooperationspartner im MigraNet-IQ-Projekt.
Den Angehörigen und den Kolleg*innen des AAU sprechen wir unser aufrichtiges Beileid und Mitgefühl aus.

20.07.2020
3 Fragen an Hamado Dipama - Rassismus, Kolonialismus, Polizei

"Von der Politik wünsche ich mir, dass die Zunahme von Rassismus und rassistischer Gewalt ernst genommen, konsequent bekämpft und Präventionsmaßnahmen ergriffen werden.
Dringend braucht es die Studie zu Rassismus bei der Polizei. Die Ablehnung der Studie bestätigt nur, dass institutioneller Rassismus ein ernsthaftes Problem darstellt."

erklärt Hamado Dipama, Referent für Antidiskriminierungs- und Antirassismusarbeit der AGABY im Interview mit dem Bündnis für Toleranz, Demokratie und Menschenwürde schützen.
--> gesamtes Interview


Landesintegrationsfachtagung der AGABY "Partizipation in Stadt-Land-Kreis"


Mit großem Erfolg, rund 80 Teilnehmenden und komplett digital fand am 26./27. Juni 2020 die Landesintegrationsfachtagung der AGABY statt.
Die Dokumentation des Fachvortrags, der Diskussionsforen und des Dialogs mit dem Bayerischen Innenminister Herrmann finden Sie hier ab August.
--> Programm

Veranstaltungsankündigung
Lange Nacht der Demokratie

Am 2. Oktober 2021 findet die #langenachtderdemokratie statt. 
Sie ermöglicht Inspiration, Begegnung sowie Reflexion zur Bedeutung von Demokratie.
In über 30 Kommunen Bayerns geht es um die Frage: Was hält unsere Gesellschaft zusammen?!
Bereits ab 2. Oktober 2020 gibt es monatliche Veranstaltungen mit -> Livestream.

Die „Lange Nacht der Demokratie“ ist ein Projekt des Wertebündnis Bayern, AGABY ist Kooperationspartner.

13.07.2020
Mahnmal für Sinti und Roma muss bleiben!

Das zentrale "Mahnmal der im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas" in Berlin ist durch Baupläne der Bahn bedroht. 
AGABY unterstützt den Aufruf des Bundes Roma Verbands "Das Mahnmal bleibt!"
-> Pressemitteilung Bundes Roma Verband

02.07.2020
Gespräch mit Landtagspräsidentin Aigner

Zum politischen Austausch traf sich der AGABY-Vorstand mit Landtagspräsidentin Aigner und bedankt sich auch bei der Integrationsbeauftragten Brendel-Fischer für ihre Teilnahme.Themen des Gesprächs waren:

  • die Einrichtung einer Antidiskriminierungsstelle auf Landesebene
  • die Bekämpfung von Rassismus und Rechtsextremismus
  • die gesetzliche Verankerung und Engagementförderung der Integrationsbeiräte
  • die Situation von Geflüchteten in der Corona-Krise

16.06.2020
AGABY trauert um Mohamed Hédi Addala,

den langjährigen Vorsitzenden des Migranten- und Integrationsbeirates der Stadt Bamberg (MIB) .
Unser ganzes Mitgefühl gehört seiner Familie, den Beiratskolleginnen und
-kollegen des MIB sowie der gesamten Bamberger Stadt- und Zivilgesellschaft, die ihn nie vergessen werden.
Er möge in Frieden ruhen.

--> Traueranzeige

09.06.2020
Anlässlich des Todes von George Flyod:
Nachhaltige Bekämpfung von Rassismus auf allen Ebenen nötig

Anlässlich des Todes von #GeorgeFloyd ruft Mitra Sharifi, Vorsitzende der AGABY, dazu auf, Solidarität zu zeigen mit den Menschen, die von Rassismus betroffen sind.
In ihrer Rede bei der "Demo gegen Rassismus" in Bamberg betont sie: 
"Deutschland ist nicht die USA. Aber Rassismus ist auch hier ein ernstzunehmendes Problem."
Vor allem fordert sie die nachhaltige Bekämpfung von Rassismus auf allen Ebenen.
Im Alltag und in den Behörden, im Bildungssystem und bei der Polizei.
--> Rede

Juni 2020
Statement AGABY im Digitalmagazin des Wertebündnis "Mit Werten aus der Krise"

"Nationalismus bedroht einen für AGABY wichtigen Wert: Alle Menschen sind gleich, jedes Menschleben ist von gleichem Wert..."

erläutert Mitra Sharifi und beschließt ihr Statement zum Thema "Mit Werten aus der Krise" mit dem Wunsch:

"..dass uns das Band der Solidarität in die Zukunft tragen wird."

--> Link zum Digitalmagazin "Mit Werten aus der Krise"
--> Link Statement AGABY

27.05.2020
3 Fragen an Mitra Sharifi - Corona, Diskriminierung und Rassismus

"Im Grunde zeigt der Virus, dass wir in einem Boot sitzen und wie „systemrelevant“ Migrant*innen in diesem Land sind",

erklärt die Vorsitzende der AGABY, Mitra Sharifi im Interview mit dem Bündnis für Toleranz, Demokratie und Menschenwürde schützen.
--> gesamtes Interview


27.05.2020
Offener Brief
Forderung nach Aufklärung des Behörden-Handelns im AnKer-Zentrum Waldkraiburg

Gemeinsam mit dem Bayerischen Flüchtlingsrat und weiteren Organisationen fordert AGABY Aufklärung und haben einen Offenen Brief verfasst.
Dabei geht es um den Vorwurf rassistischer Äußerungen der Security und um diskriminierende Quarantäne-Maßnahmen der Behörden. 
--> Offener Brief

18.05.2020
Stellungnahme
PAHN: Helferkreise zur Situation der Geflüchteten in Corona-Krise

AGABY unterstützt die Forderung von PAHN, die Situation der Geflüchteten in der Corona-Krise zu verbessern und dringend entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.
Dies betrifft Schutz-Maßnahmen in den Gemeinschaftsunterkünften und AnKer-Zentren, den Zugang von Helfer*innen, Homeschooling, Internetzugang, Informationen.
--> Stellungnahme PAHN

13.05.2020
Stellungnahme
Anschläge in Waldkraiburg sind Anschläge auf die Demokratie 

„Ihr seid nicht allein!“- so lautet die Botschaft an alle Waldkraiburger Bürgerinnen und Bürger mit, aber auch ohne Migrationsgeschichte. Denn extremistische Kräfte, Rassismus und Gewalt bedrohen alle, die für ein vielfältiges und friedliches Miteinander stehen, unabhängig von ihrer Herkunft oder ihrem Glauben. wir unsere Anteilnahme und Solidaritätsgrüße schicken. 
--> Stellungnahme


„Rassismus & Nationalismus – kommen mir nicht in die Tüte“

Aufgrund des Coronavirus konnten zum Internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März keine Aktionen auf der Straße stattfinden.
Deshalb haben die Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräten Bayerns ihre Botschaft digital in den sozialen Medien an die Öffentlichkeit getragen.
--> Rede Mitra Sharifi

Die Aktion unter dem Motto
„Rassismus & Nationalismus – kommen mir nicht in die Tüte“ war sehr erfolgreich.
Die Beiräte Bayerns, Bäckereien, Imbisse, Einzelpersonen und ihre Kinder haben sich mit Posts beteiligt.

12.03.2020
Pressemitteilung
Positiver Trend zur Kommunalwahl 2020 – immer mehr Beirats-mitglieder kandidieren für ein kommunalpolitisches Amt

Insgesamt kandidieren über 50 Mitglieder aus über 14 verschiedenen Beiräten – und zwar quer durch das gesamte demokratische Parteienspektrum. Oftmals sind Beirätinnen und Beiräte sogar auf sehr hohen Listenplätzen zu finden, einige sind sogar auf dem ersten Listenplatz oder als Oberbürgermeisterkandidat nominiert.
AGABY, Landesverband der Beiräte, ist besonders stolz auf diese Entwicklung und sieht große Chancen.
--> Pressemitteilung

06.03.2020
Pressemitteilung
„Hier lebe ich, hier wähle ich!“ - Symbolische Wahlen zur Kommunalwahl 2020

Die Kosten für öffentliche Verkehrsmittel, verfügbare Kita-Plätze oder bezahlbarer Wohnraum – bei den anstehenden Kommunalwahlen 2020 spielen diese Themen in fast jeder Kommune für die Bürgerinnen und Bürger eine wichtige Rolle.
Dennoch werden die Menschen, die hier leben, aber keinen EU-Pass besitzen, von der Wahl ausgeschlossen. Die bayerischen Integrationsbeiräte ändern dies – zumindest symbolisch.
--> Pressemitteilung

20.02.2020
Pressemitteilung
Rassismus tötet - Rassismus bedroht die gesamte Gesellschaft
Trauer und Entsetzen angesichts der Gewalttat in Hanau

AGABY trauert um die Opfer der entsetzlichen Gewalttat in Hanau und zeigt sich über den rassistischen Hintergrund der Gewalttat entsetzt und betroffen.
„Wir fordern ganz dringlich, dass Rassismus als mögliches Tatmotiv ernst genommen und aus der Häufung von rassistischen Terrorakten Konsequenzen gezogen werden“, unterstreicht die Vorsitzende Mitra Sharifi.
--> Pressemitteilung

11.02.2020
Pressemitteilung
AGABY kritisiert das Treffen des Nürnberger Integrationsrates mit AfD

Die Mitglieder der AGABY aus den bayerischen Integrationsbeiräten und vie-le Nürnbergerinnen und Nürnberger mit und ohne Migrationsgeschichte sind über das Treffen des Integrationsrates mit dem OB-Kandidaten der AfD am 5. Februar 2020 irritiert bis empört.
--> Pressemitteilung

 

07.02.2020
Dokumentation
Mitra Sharifi, Vorsitzende der AGABY, erhält die Bayerische Verfassungsmedaille

Seit über 30 Jahren setzt sich Mitra Sharifi Neystanak für die Rechte und Belange von Migrant*innen ein.
Für ihr außerordentliches Engagement wurde sie von Landtagspräsidentin Ilse Aigner mit der Verfassungsmedaille in Silber geehrt.

"Ich nehme diese Auszeichnung stellvertretend für viele Migrant*innen, die sich tagtäglich seit Jahrzehnten in den Migranten- und Integrationsbeiräten Bayerns für die demokratische Partizipation und ein gleichberechtigtes Miteinander engagieren.
Ich hoffe, dass diese Anerkennung das Wahrnehmen dieses Engagements stärkt und uns zu weiterem bürgerschaftlichem Engagement anspornt. In der aktuellen Situation werden wir mehr denn je gebraucht, um eine pluralistische Demokratie mitzugestalten und zu verteidigen."
(Mitra Sharifi Neystanak)

--> Pressemitteilung

29.01.2020
Dokumentation
Zeitungs-Volontär*innen bei AGABY

Eine Gruppe von Volontär*innen der Presse von NN und NZ waren bei AGABY zu Gast.
Spannende Diskussionen über die Herausforderungen, vor die Integrationsbeiräte heute gestellt sind. Als auch über die Herausforderung für eine Zeitung und ihre print- und online-Redaktionen.

28.01.2020
Dokumentation
Workshop zum Thema Satzung im Landkreis Dachau

Wie gestalten wir in einem partizipativen Prozess die ideale Satzung unseres Beirates?
Welche Erkenntnisse und Empfehlungen gibt es dazu bayernweit?
Dazu gestaltete AGABY einen Workshop mit dem Asyl- und Integrationsbeirat im Landkreis Dachau.

Ab sofort kann der Workshop zum Thema Satzung bei AGABY von Integrationsbeiräten gebucht werden.

17.01.2020
Dokumentation
Macht euch locker! Über Missverständnisse im Einwanderungsdiskurs - Ferda Ataman

Vortrag von Ferda Ataman (Autorin des Buches "Hört auf zu fragen, ich bin von hier") und Diskussion mit Kommentar von Réka Lörincz, Geschäftsführerin der AGABY.
Organisiert wurde die Veranstaltung vom Sozialreferat der Stadt Nürnberg im Format "Nürnberg engagiert".

15.01.2020
Dokumentation
Jahresstart mit Migrantinnen Netzwerk

Mit einem Austausch-Treffen starteten der Vorstand des Migrantinnen Netzwerkes und AGABY ins neue Jahr.
Dabei ging es um Aktivitäten im MigrAktiv-Schwerpunkt Empowerment und Professionalisierung von Migrantenorganisationen.

10.12.2019
Pressemitteilung
Trauer und Fassungslosigkeit angesichts der Gewalttat in Augsburg

Der Augsburger Integrationsbeirat und AGABY trauern um das Opfer der entsetzlichen Gewalttat in Augsburg und sprechen seinen Angehörigen und Kollegen ihr tiefstes Beileid aus.
Fassungslos machen uns aber auch die Reaktionen jener, die diese Tat auch noch dafür nutzen, ihr rassistisches Gedankengut zu verbreiten.
--> Pressemitteilung

10.12.2019
Geteilte Pressemitteilung
Urteil des Gerichtsprozesses in Augsburg zu Diskriminierung bei der Wohnungssuche

Das Amtsgericht Augsburg bestätigt eine unzulässige diskriminierende Praxis des Vermieters und verurteilt ihn zur Unterlassung, sowie zur Zahlung einer Entschädigung.
AGABY begrüßt das Urteil, das klar stellt, dass Diskriminierung auch im privatrechtlichen Bereich, wie bei der Wohnungssuche, gesetzlich verboten und strafbar ist.
--> Pressemitteilung des Netzwerkes Rassismus- und Diskriminierungsfreies Bayern (NRDB), Kooperationspartner von AGABY

In Gedenken an Fritz Schösser

AGABY trauert um Fritz Schösser, einen großartigen Menschen, Gewerkschafter und Politiker.

--> in Gedenken

Gustavo Arias Rodriguez
Cahit Turan, 7.v.l.

In Gedenken an Gustavo Rodriguez Arias
und Cahit Turan

In tiefster Trauer müssen wir bekannt geben, dass unser geschätzter Freund, Kollege und Vorstandsmitglied Gustavo Rodríguez Arias völlig unerwartet von uns gegangen ist. 

Ebenfalls betroffen sind wir über den Tod des ehemaligen Mitglieds des AGABY-Vorstandes und Nürnberger Beirates, Cahit Turan. 

--> in Gedenken

Information der AGABY
Die Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen und politischen Leben in Bayern ist uns wichtig '“ Ihnen auch?

Seit 20 Jahren engagiert sich AGABY, die Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns, für ein demokratisches und friedliches Zusammenleben in Bayern. AGABY vertritt als nationalitätenübergreifende, überkonfessionelle und parteipoli­tisch unabhängige Migrantenorganisation auf Landesebene die Interessen von Migrantinnen und Migranten in Bayern.

Helfen Sie mit, dass AGABY diese wichtige politische Arbeit auch in Zukunft leisten kann. Mit Ihrer Spende oder Fördermitgliedschaft können wir uns weiter für diese Ziele einsetzen!

--> Formular Spende / Fördermitgliedschaft

Weitere Informationen finden Sie hier!